Jugendsozialarbeit an Schulen (JAS)

  • Patricia King
  • Diplom-Sozialpädagogin FH

Seit November 2014 arbeite ich als Jugendsozialarbeiterin (JaS) an der Förderschule in Farchant.

Erreichbar bin ich:

  • in meinem Büro im Hausmeisterhaus neben der Schule HM 5
  • unter der Telefonnummer: 08821/94 341 260
  • unter der Handynummer: 0176/13410343
  • unter der Mailadresse: patricia.king@condrobs.de

Als Jugendsozialarbeiterin bin ich da …

für Schüler und Schülerinnen:

  • Bei großen und kleinen Sorgen
  • Wenn es zu Hause Streit gibt
  • Bei Ärger mit Mitschülern (Mobbing)
  • Bei allen Fragen, wie es weitergehen soll, z.B. beruflich
  • Zur Vermittlung von sinnvollen Freizeitangeboten, z.B. Ferienangebote vom KJR Garmisch-Partenkirchen

für Eltern:

  • Zur Beratung bei Erziehungsfragen
  • Zur Vermittlung weiterer Hilfsangebote (Amt für Kinder, Jugend und Familie, Sozialpädiatrisches Zentrum SPZ, Heilpädagogische Tagessstätte, Psychotherapeuten, Klinik Hochried, Heckscher-Klinik, Beratungsstellen der Caritas, Condrops, Jobcenter, Agentur für Arbeit…)

für Projektarbeit mit Gruppen:

  • Soziales Training
  • Streitschlichterausbildung

jas1

 

 

 

 

 

 

Jugendsozialarbeit wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

jas2

Der Träger von JaS an der Förderschule in Farchant ist der Condrobs e.V. Garmisch-Partenkirchen.

Aufgabe von JaS ist es, Schüler und Schülerinnen in schwierigen Lebens-situationen zu unterstützen und zu fördern. Dadurch soll die Chance junger Menschen auf eine eigenverantwortliche und gemeinschaftsfähige Lebens-gestaltung verbessert werden. JaS ist ein freiwilliges und kostenfreies Angebot. Eine enge Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und schulischen Diensten ist die Basis für die Arbeit.